Der Spitalhof feiert

60 Jahre Stadtteilbibliothek Möhringen – Festaktionen für Herbst geplant

 

Am 26. Mai 1961 wurde die Stadtteilbibliothek Möhringen offiziell im Spitalhof eröffnet und bietet seitdem ein breites und modernes Medien- und Serviceangebot an, das sich stets an den gesellschaftlichen und medialen Wandel angepasst hat.

 

Der Spitalhof gehört zu den ältesten Gebäuden Möhringens und wurde 1469 vom Esslinger Spital erbaut. Hinter dem Torbau an der Filderbahnstraße 29 waren im 17. Jahrhundert eine Kelter, Scheunen, Stallungen und ein Brunnen zu finden. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude von den Nationalsozialisten genutzt. Nach einem Bombeneinfall kam nur noch ein Abbruch infrage. Das Gebäude wurde 1961 auf historischen Grundmauern wiedererrichtet und als Kulturzentrum konzipiert. Heute sind im Spitalhof die Stadtteilbibliothek, das örtliche Heimatmuseum und die Stadtteilmusikschule beheimatet. Alle drei Institutionen freuen sich, im Rahmen ihres 60-Jahre-Jubiläums auf die gute Zusammenarbeit anstoßen zu können.

 

Gemeinsame Aktionen wurden aufgrund der aktuellen Situation auf den Herbst verschoben: Unter dem Motto „Der Spitalhof feiert“ plant die Hausgemeinschaft neben einer Lesung in der Stadtteilbibliothek, musikalischer Begleitung der Stuttgarter Musikschule und Aktionen für Familien eine Ausstellung mit Schätzen zur Geschichte des Spitalhofs, die das Heimatmuseum aus seinem Archiv hervorholen wird.

 

Die Stadtteilbibliothek Möhringen befindet sich im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Spitalhofs. Neben einem umfangreichen Medienangebot bietet sie Arbeits- und Leseplätze, Internet- und Computerarbeitsplätze sowie WLAN und ein Lesecafé.

 

So ist die Bibliothek neben der Ausleihe von Medien und der Informationsrecherche ein beliebter Treffpunkt aller Bevölkerungsgruppen im Stadtteil. Zusätzlich zum Angebot vor Ort kann auf die digitalen Angebote der eBibliothek zurückgegriffen werden.

 

Beliebter Treffpunkt aller Bevölkerungsgruppen

 

Die Grundschulen und Kindertageseinrichtungen des Stadtbezirks besuchen mehrmals im Jahr die Bibliothek. Neben Bilderbuchshows, Bibliothekseinführungen und Medienrallyes werden Schülerinnen und Schüler in die Nutzung des Internets eingeführt. Immer wieder finden Autorenlesungen und Kindertheater statt. Ehrenamtliche Vorlesepaten des Vereins Leseohren eröffnen Kindern die Welt der Kinderliteratur. Für Jugendliche und Junggebliebene werden mehrmals im Jahr verschiedene Kreativ- Workshops angeboten. Bei Aktionen, Festen und Projekten im Stadtteil beteiligt sich die Bibliothek mit Programmpunkten zur Leseförderung.

 

red

 

(Artikel aus Möhringen Aktuell, KW 21/2021)

Zurück

Einen Kommentar schreiben